Brigitta Bader-Zaar


Brigitta Bader-Zaar ist Historikerin am Institut für Geschichte der Universität Wien. Sie beschäftigt sich seit langem mit der historischen Frauen- und Geschlechterforschung. Weitere Forschungsschwerpunkte sind die Geschichte der Migration und der Sklaverei sowie vergleichende und transnationale Geschichtsforschung im Hinblick auf Europa und Amerika. Brigitta Bader-Zaar ist Teil des wissenschaftlichen Komitees des Ausstellungsprojektes www.frauenwahlrecht.at.

  • Frauenbewegung
  • Frauenwahlrecht
  • Wahlen
  • Frauenpartei
  • Frauenrechtsbewegung

Brigitta Bader-Zaar

Brigitta Bader-Zaar gibt Einblicke in die Veränderung des Wahlrechts in Österreich seit der Mitte des 19. Jahrhunderts und geht dabei besonders auf Geschlechtergeschichtliche Besonderheiten ein. Sie beschreibt Forderungen, Strategien und Entwicklungen der Frauenwahlrechtsbewegung sowie Argumente und Ideologien, die die Kämpfe begleiteten. Weiter beleuchtet sie das Verhältnis zwischen der sozialdemokratischen und der bürgerlich-liberalen Frauenbewegung und die Haltung der Österreichischen Frauenpartei.

Teil folgender Kollektionen