Albrecht Konecny

Albrecht Konecny (*20. September 1942 in Wien; †26. August 2017) war ein österreichischer SPÖ-Politiker und Nationalratsabgeordneter. Sein frühes politisches Interesse brachte ihn in den Verband sozialistischer Mittelschüler (VSM) und später zum Verband sozialistischer Student_innen (VSStÖ).

  • ÖH Uni Wien
  • Universität Wien
  • SPÖ
  • Ernst Kirchweger
  • Burschenschaft

Albrecht Konecny

Albrecht Konecny war VSStÖ-Mitglied und SPÖ-Politiker. Im Interview spricht er über seine frühe Politisierung und seine ersten Schritte in den sozialistischen Jugendbewegungen in Österreich. Während seiner Zeit beim VSStÖ in den 60er Jahren galten der „Ring freiheitlicher Studenten“ (RFS) und der konservative, ÖVP-nahe Wahlblock als die stärksten politischen Fraktionen an der Universität Wien. Konecny zeigt, wie eingeschränkt ihre politische Arbeit als Teil der Opposition innerhalb der ÖH war und welche Möglichkeiten der Partizipation es doch gab. Darüber hinaus geht er auf die Feierlichkeiten zum 600-jährigen Jubiläum der Universität Wien 1965 ein und erklärt, wie alte konservative und rechte Kräfte die Feier als Anlass nahmen, sich im akademischen Milieu zu etablieren. Außerhalb des akademischen Bereiches spricht Konecny von den Protesten gegen den antisemitischen Professor Taras Borodajkewycz und im Zuge dessen über den Tod Ernst Kirchwegers.

Das Interview entstand im Rahmen der Ausstellung "Es gibt keinen Grund zu feiern – Die Geschichte der ÖH Uni Wien“ zum 650-jährigen Jubiläum der Universität Wien.

Teil folgender Kollektionen