Martin Nguyen aus Vietnam

Martin Nguyen wurde 1980 als Sohn vietnamesischer Flüchtlinge auf Pulau Bidong, einer malaysischen Flüchtlingsinsel, geboren. Nach der Ankunft seiner Familie in Österreich, wuchs er im kleinen niederösterreichischen Ort Furth auf. Nguyen spricht im Interview über Fragen des Ankommens nach der Flucht, der Identitätsfindung, sowie dem Aufwachsen als Kind von Geflüchteten in einer ländlichen Umgebung. Dies sind auch die zentralen Themen in Nguyens Arbeit als Filmschaffender.

  • Vietnam
  • Malaysia
  • Flucht
  • Filmemacher
  • Integration

Martin Nguyen aus Vietnam

Martin Nguyen ist Filmemacher und lebt in Wien.

Geboren wurde er als Kind vietnamesischer Geflüchteter auf der malaysischen Insel Pula Bidong. Als Martin gerade einen Monat alt war, fand die Familie die Möglichkeit nach Österreich einreisen zu können. Sie lebte fortan in einem kleinen niederösterreichischen Dorf, später studierte Martin Publizistik und machte Wien zu seinem Lebensmittelpunkt.

Martin Nguyen spricht im Interview über seine Kindheit am Land, über die integrativen Strukturen die er dort vorfand, sowie auch über rassistische Erfahrungen, die ihn später in der Schulzeit immer wieder einholten. Das Interview gibt Einblick in Martins ganz persönliche Familiengeschichte, sowie in jene Wünsche und Ziele, die er durch seine filmischen Arbeiten erreichen möchte.

Er erzählt wie die Dreharbeiten zu seinem Film „Tomorrow you will leave“ verliefen. Dabei begleitete er seinen Vater auf der Suche nach einem malaysischen Soldaten, welcher ihm damals geholfen hatte und berichtet von der Intensität dieser sehr persönlichen Reise.

Teil folgender Kollektionen